Samyama – Zentrum für Yoga & Ayurveda
Altenessener Str. 130
45326 Essen

Tel.: 0201 / 17 13 047               E-Mail: info@samyama-zentrum.de
Fax: 0201 / 17 13 046               http://www.iyengar-yoga-ausbildung.de/

 

 

© 2017 SamYama IYENGER® Yoga

Iyengar® Yoga

Iyengar Yoga ist einer der berühmtesten Yoga-Stile überhaupt und weltweit verbreitet.

Am 14. Dezember 1918 in Bellur in Südindien geboren, widmete B.K.S. Iyengar  sein Leben (über 75 Jahre) dem Erforschen und Praktizieren des Yoga.

Seine Familie war sehr arm, er selbst durch Unterernährung und zahlreiche Krankheiten gesundheitlich schwer angeschlagen. Bereits mit 15 Jahren wurde er Schüler von Krishnamarcharya. In den nachfolgenden Jahren intensiver Yogapraxis überwand Iyengar nicht nur seine körperlichen Gebrechen, sondern legte durch seine eigene Erfahrung und seine systematische Aufarbeitung der Yoga-Techniken die Grundlage für seine Jahrzehnte lange Unterrichts- und Therapiepraxis.

Seinem unermüdlichen Enthusiasmus ist es auch zu verdanken dass die Yogawelt heute auf eine vollständige Systematisierung der Yogatechniken begleitet von hingebungsvollen, einfühlsamen Texten über die gesamte philosophische, und spirituelle Tradition des Yoga zurück greifen kann.

Ganze Generationen von Yogaschüler/innen wurden durch sein  außergewöhnliches Lebenswerk geprägt. Sein 1966 erschienenes bahnbrechendes Lehrbuch „ Licht auf Yoga“ sowie andere Werke wie „Licht auf Pranayama“ und „Der Urquell des Yoga“ sollten auf der ganzen Welt Verbreitung finden. Seine grundlegende Idee vom achtsamen, an die Bedürfnisse des Individuums angepassten Yoga ist in die meisten bekannten Yoga-Stile eingeflossen, wenn auch  unterschiedlich dosiert.

Mit der Einführung von sogenannten Props wie Decken, Gurte, Stühle, Blöcke, Bögen  uvm. revolutionierte er die Yogapraxis und setzte neue Maßstäbe. Die Hilfsmittel nutzte er, um die Schüler an eine Position heranzuführen und sie genauestens auszurichten.

Der Einsatz der Props macht es möglich Haltungen so zu modifizieren, dass diese individuell den Voraussetzungen der Schüler angepasst werden können. Andererseits bekommen die Haltungen eine ganz besondere Qualität bzw. dienen sie der Bewußtsseinsschulung, so dass sich die intensiven Eindrücke zellulär einprägen können.

Im Grunde genommen ist sein Ansatz eine Verknüpfung uralter Lehren, Yogaphilosopien und moderner wissenschaftlicher Grundlagen.

Iyengars Ansatz liegt auch die therapeutische Anwendung von Yoga zugrunde, um chronische Schmerzen oder verschiedene andere Erkrankungen zu lindern bzw. sogar zu heilen.

Ein größeres Publikum erreichte Iyengar ab Mitte der 50er Jahre. Einer der ersten Schritte Yoga im Westen zu etablieren wurde durch den prominenten Geiger Yehudi Menuhin unterstützt. 1975 eröffnete Iyengar das Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute in Puna.

Hier begleitete er seine engen Schüler und Lehrer aus Pune und all die vielen Übenden, die weltweit regelmäßig sein Institut aufsuchten bis zu seinem Tod im Alter von 95 Jahren (gest. 20. August 2014).

Heute führen seine Kinder, Geeta und Prashant Iyengar sowie seine Enkelin Abhijata Sridhar-Iyengar seine Vision weiter und unterrichten am Ramamani Iyengar Memomorial Yoga Institut (RIMYI) in Pune, Indien.